Hotline 0800 4711 110
deutschlandweit keine Versandkosten
 

Erklärungen und Tipps zum move-Thermostat

  • Du hast gerade eine Elektroheizung mit move-Thermostat installiert?
  • Du willst wissen, wie du das move-Thermostat richtig einstellst?
  • Du hast die Bedienungsanleitung gelesen und verstehst es trotzdem nicht?

 

Du bist nicht allein! Wir haben oft Kunden am Telefon, die genau diese Fragen haben. Also haben wir für viele Einstellungen kurze Erklärvideos für dich vorbereitet. Wenn du es siehst, verstehst du es ganz einfach - versprochen!

Wir ergänzen weitere Videos nach und nach. Unser Ziel ist es, dass du hier zu allen Einstellungen deines neuen Elektroheizkörpers mit move-Thermostat eine Lösung findest. In der Zwischenzeit sind wir gern telefonisch für dich da.

Folgende Elektroheizungen in unserem Shop verwenden das move-Thermostat:

 

Allgemeine Informationen zum Thermostat

Blinkendes Display bei erster Inbetriebnahme

Wenn die Heizung zum ersten Mal angesteckt wird, erschrecken vielen Nutzer, weil das Display blinkt. Das ist aber kein Fehler sondern signalisiert nur die Erstinbetriebnahme. Man kann eine beliebige Taste drücken und das Blinken verschwindet.

 

Demonstration des Heizungsverhaltens mit aktiviertem Bewegungssensor

Das Alleinstellungsmerkmal der Heizungen mit dem move-Thermostat ist der Bewegungsmelder. Wenn du ihn richtig benutzt, hilft er dir jede Menge Strom zu sparen, wenn du ihn einschaltest. Nach einer selbstgewählten Zeitspanne ohne registrierte Bewegung reduziert das Gerät die Heiztemperatur auf einen abgesenkten Wert. Dadurch werden nicht genutzte Räume nicht ständig voll geheizt.

 

Displayfarbe als Indikator für das Heizverhalten

Das Thermostat verfügt über ein Farbwechseldisplay. Je nach eingestellter Temperatur wechselt die Farbe der Hintergrundbeleuchtung. Somit hast du als Nutzer immer direkt einen Hinweis über dein Heizverhalten und deinen Energieverbrauch.

  • Grünes Display: Temperatur unter 19°C eingestellt
  • Gelb-Oranges Display: Temperatur zwischen 19°C und 24°C eingestellt
  • Rotes Display: Temperatur über 24°C eingestellt

 

 

Manuelle Einstellungen am Thermostat

Einstellung der Temperaturstufen und Programmauswahl

Was bedeuten die Temperaturen, was soll ich hier einstellen?

  • Bei "Komfort" gibst du deine Wohlfühltemperatur ein, auf welche der Raum geheizt werden soll, wenn du ihn nutzt, z.B. 21°C.
  • Die Einstellung "ECO" bezeichnet deine Absenktemperatur. Auf diese wird die Raumtemperatur reduziert um Strom zu sparen, wenn du abwesend bist, z.B. 17°C.
  • Werden Räume längere Zeit nicht genutzt, z.B. bei einer Reise, dürfen sie auskühlen, müssen jedoch frostfrei bleiben. Hier werden daher typischerweise oft Temperaturen zwischen 5-7°C eingstellt.

 

Die oben genannten Temperaturen nutzt du, um deinen Heizkörper zu programmieren. Nutze eines der voreingestellten Programme oder stelle dir selbst ein individuelles Programm zusammen. Du kannst die für die Arbeitswoche z.B. einstellen, dass deine Heizung morgens auf Komfort heizt, sich tagsüber dann auf ECO absenkt, wenn du auf Arbeit bist, und am späten Nachmittag wieder auf deine Komfort-Temperatur zurückkehrt.

 

Einstellen eines individuellen Programms

Willst du sparsam heizen, ist das Nutzen eines Heizprogramms, neben dem Bewegungsmelder der Heizung, die wichtigste Funktion. Stelle eine Temperatur (Komfort, ECO, Antifrost) für jede Stunde eines jeden Tages der Woche ein.

 

Einstellen des Tages und der Uhrzeit

Um einen Heizplan nutzen zu können, musst du natürlich die Uhrzeit und den richtigen Wochentag einstellen.

 

Einstellen der Anwesenheitserkennung

Die Anwesenheitserkennung ist eine Option, welche du einschalten kannst, wenn du deinen Heizkörper möglichst sparsam betreiben willst. Du kannst eine Zeitspanne zwischen 10 Minuten und 4 Stunden einstellen. Dieser Wert bestimmt, ab wann die Heizung bei nicht erkannter Bewegung im Raum die Heizung auf die ECO-Temperatur drosselt. Schon nach der Hälfte dieser Zeit wird deine Temperatur um 1,5°C reduziert. Nach Verstreichen der vollen Zeitspanne wechselt deine Elektroheizung dann in den ECO-Modus.

 

Einstellen der Offene-Fenster-Erkennung

Hast du die Offene-Fenster-Erkennung aktiviert, kannst du Lüften ohne den Heizkörper ausstellen zu müssen. Registriert das Gerät einen plötzlichen Temperaturabfall, stoppt es automatisch den Strombezug. Schließt du das Fenster, heizt die Heizung weiter. Achtung! Bei Flächenspeicherheizungen bleibt die Heizung auch bei erkannten offenen Fenstern warm, wenn die Schamotte-Steine aufgeheizt sind. In dem Fall wird nur kein neuer Strom zum weiteren Aufheizen der Steine gezogen.

 

Aktivieren von BabyCare – Verbrennungsschutz

Elektroheizungen entwickeln höhere Oberflächentemperaturen als herkömmliche Heizkörper von Zentralheizungen. Die Oberflächentemperatur kann 85 - 95°C betragen. In den meisten Fällen ist dies unproblematisch. In bestimmten Räumen, wie z.B. einem Kinderzimmer oder einer Pflegeeinrichtung, müssen die Bewohner jedoch vor der Gefahr einer Verbrennung geschützt werden. Ist diese Option aktiviert, wird deine Elektroheizung an der Oberfläche nicht wärmer als 60°C. Natürlich erhöht sich dadurch die Zeit, welche dein Raum benötigt, um sich aufzuheizen.

 

Tastensperre

Möchtest du vermeiden, dass deine Einstellungen versehentlich verändert werden, kannst du die Tastensperre aktivieren.

 

Wattzahl der Heizung einstellen und Energieverbrauch anzeigen + zurücksetzen

Um den Energieverbrauch verlässlich messen zu können, musst du dem Thermostat die Wattzahl der Heizung mitteilen. Im Display kannst du dir dann in der Folge den Verbrauch anzeigen lassen und diesen bei Bedarf auch wieder zurücksetzen.

 

Kalibrierung des Temperaturfühlers

Nutzt du ein externes Thermometer und die Werte dort weichen von den Werten des Temperaturfühlers ab, kannst du über diese Option die gemessene Temperatur an dein externes Thermometer anpassen.

 

Auf Werkseinstellung zurücksetzen

Möchtest du einmal dein Gerät komplett zurücksetzen, kannst du dies über diese Option tun.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.