Elektroheizung direkt auf Facebook Elektroheizung direkt auf Instagram Elektroheizung direkt auf LinkedIn Elektroheizung direkt auf YouTube
Service-Telefon 0800 4711 110
deutschlandweit keine Versandkosten

18.04.23

Warum Elektroheizungen dem Klimaschutz helfen

Klimaschutz

Unter Klimaschutz versteht man Maßnahmen und Aktivitäten, die dazu beitragen, den durch den Menschen verursachten Klimawandel zu reduzieren oder zu verhindern. Der Klimawandel wird hauptsächlich durch die Freisetzung von Treibhausgasen verursacht, die größtenteils durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe, industrielle Prozesse und Vorgängen zur Umnutzung von Flächen (Landwirtschaft, Abholzung, Bergbau etc.) entstehen.

Um dem Klimawandel entgegen zu wirken, sind Maßnahmen wie die Reduzierung der Emissionen, die Senkung des Energieverbrauchs und die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen wie Solarenergie, Windenergie und Wasserkraft notwendig.

Elektroheizung für mehr Klimaschutz

Das 65 % Ziel

2019 hat die Bundesregierung im Klimaschutzprogramm 2030 das 65 % Ziel beschlossen, welches zahlreiche Maßnahmen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen in Deutschland vorsieht. Durch den Ausbau erneuerbarer Energien soll der Anteil von fossilen Brennstoffen wie Kohle, Öl und Gas am Energiemix reduziert werden. Dadurch soll der Anteil erneuerbarer Energien am Bruttoendenergieverbrauch in Deutschland auf 65 % steigen.

Elektroheizung + Klimaschutz: Treibhausgase Kraftwerk

Ein wichtiger Hebel ist das Heizen. Der Energieverbrauch für Raumwärme hat in Deutschland in etwa einen Anteil von 29,5% am Gesamtenergieverbrauch. Wenn es also gelingt, den Energieverbrauch für das Heizen zu reduzieren und den Anteil erneuerbarer Energie in diesem Sektor zu erhöhen, hilft dies deutlich, das gesteckte Ziel aus dem Klimaschutzprogramm zu erfüllen.

Elektroheizungen als sinnvoller Weg, das 65 % Ziel zu erreichen

Sparsame Elektroheizungen wie Wärmepumpen, Flächenspeicher- oder Infrarotheizungen helfen, das 65 % Ziel der Bundesregierung für den Wärmesektor zu erreichen. Dafür schließt du deinen Stromvertrag bei einem grünen Energieversorger ab, der den genutzten Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie Solar-, Wind- oder Wasserkraft bezieht. Im Vergleich zu herkömmlichen fossil betriebenen Heizungen reduzierst du den CO2-Ausstoß fürs Heizen erheblich.

Wenn du deine moderne Elektroheizung in Verbindung mit einem Smart-Home-System einsetzt, lässt sich der Stromverbrauch zusätzlich optimieren. Intelligente Funktionen wie eine „Offene-Fenster-Erkennung“, individuell programmierbare Heizpläne für jeden Raum und die Vernetzung mit anderen Haustechniksystemen ermöglichen dir zusätzliche Energieeinsparungen.

Elektroheizungen: Wärmepumpe - Flächenspeicherheizung - Infrarotheizung

Nutzt du zudem selbst erzeugten grünen Strom, zum Beispiel mit Hilfe deiner eigenen Photovoltaikanlage, sorgt das nicht nur für eine hervorragende ökologische Bilanz, sondern hilft dir auch finanziell. Durch die Steigerung deiner Eigennutzungsquote sparst du erheblich Stromkosten. Je mehr du von deinem günstig produzierten Strom selbst nutzt, desto weniger musst du teuren Strom vom Energieversorger einkaufen. Damit verbunden ist ebenfalls eine größere Unabhängigkeit vom Energieversorger. Wenn du Strom selbst erzeugst und einen hohen Anteil davon direkt nutzt, bist du weniger vom Energieversorger, steigenden Preisen und Störungen im Stromnetz abhängig.

Fazit:

Wenn du neu baust und dich für ein Heizsystem entscheiden musst oder wenn eine Altbau-Sanierung ansteht und die alte Heizungsanlage raus muss, macht eine Umstellung auf eine elektrische Heizung Sinn. Für den Neubau wird am häufigsten eine Wärmepumpe empfohlen. In der Altbau-Sanierung sind meist Flächenspeicherheizungen sinnvoller, da die geringeren Anschaffungs- und Installationskosten den Mehrverbrauch an Strom über viele Jahre abdecken. Lies dazu auch unseren Erfahrungsbericht, wie du ein saniertes Einfamilienhaus mit Flächenspeicherheizungen heizen kannst. Bei Niedrigenergiehäusern oder nur einer Beheizung bestimmter Bereiche sind Infrarotheizungen eine gute Wahl.

Kommt der genutzte Strom aus grüner Energie, sind elektrische Heizsysteme mit Abstand die klimafreundlichste Heizlösung und dadurch zukünftig die beste Wahl.

Erfahre mehr über Elektroheizungen in unserem Ratgeber: